Leitbild und Konzeption

 

„Zündorfs Schatzkistle“ ist eine familiennahe, private Tagespflegeeinrichtung für Kinder, die rechtlich anderen Tageseinrichtungen gleichgestellt ist. Kinder sind in unseren Augen sehr wertvoll, wertvoller als jeder Schatz dieser Welt. Daher haben wir unsere Betreuungseinrichtung auch „Zündorfs Schatzkistle“ genannt.

In dieser Tageseinrichtung werden Kinder im Alter zwischen 3 und 14 Jahren betreut, wobei wir uns an den Orientierungsplan für Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg halten. Eine ganzheitliche Bildung ist uns sehr wichtig.

 

Pädagogische Richtung

 

Jedes Kind ist ein unvorstellbar wertvoller Schatz.

Deshalb wird jedes Kind seinem Alter und Entwicklungsstand entsprechend als eigenständige, individuelle Person wahrgenommen und in seiner Selbstständigkeit gefördert.

Der baden-württembergische Bildungsplan ist dabei für uns Leitfaden und Zielrichtung. Wir arbeiten mit altersgemischten Gruppen von 3 - 14 Jahren, um gerade auch Einzelkindern die Möglichkeit zu bieten, einen familienähnlichen Alltag zu erleben und ihr Sozialverhalten zu sensibilisieren, indem sie sich auch einmal mit einem kleineren oder auch größeren Kind auseinandersetzen müssen, wie dies in einer Familie mit mehreren Kindern geschehen würde. Dadurch, dass wir die Großtagespflege als Ehepaar anbieten, haben die Kinder die Möglichkeit, sich sowohl mit einer weiblichen wie auch einer männlichen Bezugsperson auseinander zu setzen. Durch unsere ehrenamtliche Tätigkeit bei einer christlichen Pfadfindergruppe geprägt, sind uns die Natur- und Erlebnispädagogik sehr wichtig, um bei ihren Kindern die Liebe zur Natur und das Selbstbewusstsein ihrer Kinder zu stärken. So ist zum Beispiel ein Spaziergang entlang oder mitten durch ein Bachbett ein nachhaltiges und unvergessliches Erlebnis. Auch ein Lagerfeuer ist immer wieder ein Abenteuer. Außerdem unternehmen wir besonders in den Ferien gern Ausflüge mit den Tageskindern. So haben wir schon den Hofmeister-Weihnachts- bzw. -Osterzirkus oder auch das Porsche-Museum in Stuttgart besucht. Auch das Landesmuseum Baden-Württemberg besuchen wir öfters, wenn dort für Kinder interessante Ausstellungen angeboten werden. So haben wir schon die Ausstellungen zu den Themen "Ritter" sowie "Räuber Hotzenplotz" besucht.

 

Fortbildungen

 

Regelmäßige Fortbildungen sind uns wichtig und werden selbstverständlich wahrgenommen. Dabei bemühen wir uns aber, die Fortbildungstermine so zu legen, dass trotz der Fortbildungen die Betreuung ihrer Kinder sichergestellt ist. Sollte dies einmal nicht möglich sein, werden wir Sie darüber frühzeitig informieren und nach Bedarf zusammen mit Ihnen nach Alternativen für die Betreuung Ihrer Kinder suchen.

 

Gruppengröße

 

„Zündorfs Schatzkistle“ bietet Ihnen 8 Betreuungsplätze für Kinder, wobei zur Zeit maximal 5 Kinder (zusätzlich zu den eigenen) gleichzeitig anwesend sein dürfen.

 

Betreuungszeiten

 

Die Betreuungszeiten gestalten sich flexibel nach den Bedürfnissen der Eltern. Da heißt, dass unsere Tageskinder, wenn die Eltern dann arbeiten müssen, auch an Wochenenden und / oder Feiertagen zu uns kommen dürfen.

 

Ausfallzeiten

 

Auch die Tagespflegepersonen müssen gelegentlich entspannen und deshalb Urlaub machen. Um Probleme bei der Betreuung zu vermeiden, teilen die Tagespflegepersonen den Eltern ihre Schließzeiten rechtzeitig mit. Ggfs. kann in Kooperation mit anderen Tagespflegepersonen eine Ersatzbetreuung organisiert werden.
Für den Fall, dass die Eltern nicht zur selben Zeit wie die Tagespflegepersonen Urlaub machen, sollte darauf geachtet werden, dass die Betreuung des Kindes nicht länger als 4 Wochen unterbrochen ist. Andernfalls müsste ein komplett neuer Betreuungsantrag beim Jugendamt gestellt werden, was mit viel Aufwand und finanziellen Einbußen verbunden wäre.

Bei plötzlicher Erkrankung einer Tagespflegeperson versucht die andere Tagespflegeperson in unserer Großtagespflegestelle, die Betreuung zu übernehmen. Je nach Schwere der Krankheit oder bei Erkrankung beider Tagespflegepersonen kann dies aber nicht immer garantiert werden. In diesem Fall werden wir Sie benachrichtigen und gemeinsam mit Ihnen nach einer Ersatzbetreuung suchen.

 

Räumlichkeiten

 

Zur Zeit stehen den Kindern folgende Räumlichkeiten zur Verfügung:

 

  • ein großes Wohnzimmer mit Balkon

  • ein Spiel- und Bastelzimmer (ehemaliges Kinderzimmer unseres älteren Sohnes)
  • ein Esszimmer

  • eine Küche zur gemeinsamen Nahrungszubereitung

  • sanitäre Anlagen wie Bad und Toilette

Für Übernachtungsgäste stellen wir ihren Kindern unser Schlafzimmer zu Verfügung, in das sogar noch eine weitere Matratze auf den Boden gelegt werden kann. Wir ziehen dann auf eine Schlafcouch um.

 

Freizeitgestaltung /Ausflugsmöglichkeiten

 

In der Umgebung gibt es viele interessante Ausflugsziele wie bspw. das Freizeitgebiet Waldsee in Murrhardt-Fornsbach oder die Hörschbachwasserfälle, die von uns aus notfalls sogar zu Fuß erreichbar sind. Falls wir größere Ausflüge unternehmen, werden die zusätzlich entstehenden Kosten für Fahrkarten und ggfs. Eintrittsgelder zusätzlich zu den normalen Betreuungssätzen von den Eltern übernommen.

 

 

Tagesablauf

 

Der Tagesablauf wird in Absprache mit den Eltern festgelegt, wobei die Bedürfnisse des zu betreuenden Kindes berücksichtigt werden. In der Regel kommen die Kinder nach der Schule bzw. nach dem Kindergarten zu uns und werden bis abends von uns betreut.

Alle Kinder benötigen Hausschuhe (der Boden ist besonders im Winter recht kalt) sowie Wechselwäsche für den Fall, dass die Kleidung einmal nass oder schmutzig wird.

 

 

Mahlzeiten und Getränke

 

Die Mahlzeiten und Getränke für die Kinder sind im Betreuungsgeld enthalten (außer spezieller Nahrung bei Allergien). Es wird täglich frisch gekocht. Zwischenmahlzeiten (Obst, Gemüse, Joghurt, …) stehen den Kindern den ganzen Tag lang zur Verfügung. Als Getränke bieten wir Mineralwasser, Säfte, Tee, und im Winter auch Kinderpunsch oder warmen Kakao an. Zur Mittagszeit steht Ihrem Kind eine warme Mahlzeit bereit, die abhängig von der Ankunftszeit der Kinder nach Möglichkeit zusammen eingenommen wird. In den Ferienzeiten kann auch mal gemeinsam gekocht werden.

 

Feste und Feiern

 

Gemeinsame Feste und Feiern, wie z. B. Geburtstag usw., sind für Kinder wichtige Höhepunkte und haben natürlich auch hier ihren Platz.

 

Eltern

 

Die eigenen Eltern sind unersetzbar. Tagespflegepersonen und Eltern sollten sich daher nicht als Konkurrenten sehen, sondern in einer Erziehungspartnerschaft zusammenarbeiten. Ein reger Austausch an Informationen, die natürlich diskret behandelt werden, ist deshalb sehr wichtig.

 

Zusammenarbeit

 

Neben der Zusammenarbeit mit den Eltern, die uns sehr wichtig ist, arbeiten wir mit dem Verein Kinder- und Jugendhilfe Backnang e.V., dem Jugendamt des Rems-Murr-Kreises sowie mit anderen Tagesmüttern und -vätern zusammen.

 

weiter zu Unser Betreuungsangebot